(Wieder)Eintritt in die Evangelische Kirche

Sie möchten in die evangelische Kirche eintreten? 

Das freut uns sehr. Es ist inzwischen nicht ungewöhnlich, dass Menschen nach einer gewissen Zeit ihre Austrittsentscheidung zurücknehmen wollen. Die Motive für den Kircheneintritt sind vielfältig: die Suche nach Heimat und Gemeinschaft, Ordnung ins Leben bringen, der Wunsch, ein Patenamt zu übernehmen oder Taufen, Hochzeiten oder Bestattungen kirchlich zu gestalten. Häufig lernen junge Eltern die Arbeit der Kirche über ihre Kinder, in Krabbelgruppen und Kindergottesdiensten, von einer neuen, positiven Seite kennen.


Der Widereintritt ist unkompliziert.
Das "ernsthafte Begehren", zur Kirche zu gehören, ist laut Kirchengesetz einzige Bedingung für die Wiederaufnahme. Setzen Sie sich mit Pastorin Ulrike Kobbe, Tel. 0203/9331907 oder Pfarrer Ernst Schmidt, Tel. 0203/39203597, in Verbindung. Beide stehen gerne für das Aufnahmegespräch bereit. 

Das Gespräch dient dem persönlichen Kennenlernen. Der Pfarrer/die Pfastorin wird ihre persönlichen Daten notieren. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit und, soweit vorhanden: Ihre Tauf- oder Konfirmationsurkunde und Ihre Austrittsbescheinigung von damals.

Die Aufnahme in die evangelische Kirche kann dann in einem Gottesdienst geschehen. Der Pfarrer/die Pastorin kann Sie aber auch direkt am Ende des Gespräches aufnehmen. 

Der Eintritt kostet nichts

Aber als Mitglied der Kirche werden Sie, sofern Sie Lohnsteuer oder Einkommensteuer zahlen, auch Kirchensteuer bezahlen. Sie beträgt in NRW zurzeit neun Prozent der Lohn- bzw. Einkommensteuer. Denn die Kirche kann nicht ohne finanzielle Mittel existieren. Durch die Koppelung an die Steuer nimmt die Kirche Rücksicht auf die finanzielle Leistungskraft des Einzelnen: Wer zum Beispiel in der Ausbildung ist, arbeitslos oder Rentner und kein zu versteuerndes Einkommen hat, der zahlt auch keine Kirchensteuer. 

Rechte und Pflichten

• Sie können am Abendmahl teilnehmen.
• Sie können Patin oder Pate werden.
• Sie haben Anspruch auf seelsorgliche Begleitung sowie auf die kirchlichen Amtshandlungen wie Trauung und Bestattung.
• Sie können an Presbyteriumswahlen und Gemeindeversammlungen teilnehmen.

Mit Ihrer Mitgliedschaft stärken Sie die evangelische Kirche und leisten damit einen persönlichen Beitrag, unsere Gesellschaft sozialer, menschlicher und werteorientierter zu gestalten.

Mit der Mitgliedschaft in der Kirchengemeinde Ihrer Wahl sind sie gleichzeitig Mitglied in der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Kirche in Deutschland und gehören zur weltweiten Gemeinschaft aller Christinnen und Christen.

ICH GLAUBE, HIER GEHÖR ICH HIN.
                                                     Herzlich Willkommen!