Jahreslosung

Gott spricht:
Suche Frieden und
jage ihm nach!
Psalm 34,15
Die Losung für Dienstag, 10.12.2019

Der HERR sprach zu Mose: Das ganze Volk, in dessen Mitte du bist, soll des HERRN Werk sehen.
2. Mose 34,10

Jesus zog umher in ganz Galiläa, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte alle Krankheiten und alle Gebrechen im Volk.
Matthäus 4,23

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Infos finden Sie hier.

Aktuelles aus der Gemeinde

E-Mail: info@ekgr.de

Passend für die zahlreichen Veranstaltungen, die alljährlich in der Adventszeit stattfinden, ist das Gemeindehaus auch in diesem Jahr wieder weihnachtlich geschmückt ...

Mit einem Adventsbasar auf der Wiese vor der Kirche und im Gemeindehaus wurde am Samstag bei guten Winterwetter auf die Adventszeit eingestimmt.
Neben Kaffee, Kuchen, frisch gebackenen Waffeln und Glühwein sorgten auch Reibekuchen und Grillwürstchen für das leibliche Wohl der Besucher. Neben zahlreichen Basteleien aus den verschiedenen Kreisen und Gruppen gab es auch ein Kinderkarussell und Vorlesegeschichten für die ganz Kleinen. Für die musikalische Untermalung sorgten der Flötenkreis und der Posaunenchor.  

Mehr Bilder gibt es hier

Plätzchenduft und Wohlgeruch.

Am Sonntag, dem 8. Dezember feiern wir um 10 Uhr einen Gottesdienst für Jung und Alt. In diesem Gottesdienst singen wir neue und alte Adventslieder. Thematisch wird es um Plätzchenduft und Wohlgeruch gehen, von dem Paulus schon im Neuen Testament spricht. Was es damit auf sich hat? Lassen Sie sich überraschen…

Was uns der Christbaumschmuck erzählt.

Am Samstag, dem 14. Dezember laden wir wieder alle Kinder von 5-12 Jahren zum Kindermorgen ein. Der Kindermorgen beginnt um 9.30 Uhr mit einem Frühstück im Evangelischen Gemeindehaus Lauenburger Allee 19. Hierfür erbitten wir einen Unkostenbeitrag von 1 €.

Anschließend backen und dekorieren wir gemeinsam Plätzchen mit Weihnachtsmotiven. Dabei erfahren die Kinder, wie der Christbaumschmuck entstanden ist und was er von Weihnachten erzählt. Ein junges Team begleitet die Aktion. Um 12 Uhr endet der Kindermorgen. Herzliche Einladung!

 Wir laden Sie herzlich zum diesjährigen Weihnachtssingen am Sonntag, 15.12.2019 (3. Advent), um 17:00 Uhr in der Versöhnungskirche ein. Unter Mitwirkung des Kinderchors, des Jugendchors, des Posaunenchors unter der Leitung von Wolfgang Beckmann, der Kantorei und des Flötenkreises stehen Advents- und Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen auf dem Programm.
Leitung: Annette Erdmann.

Wir freuen uns auf Sie!   

„Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.“ Mit diesem Zitat aus dem Ärzte-Song „Deine Schuld“ könnte man den Jugendgottesdienst der evangelischen Gemeinden im Duisburger Süden zusammenfassen. Über 200 Jugendliche, die zur Zeit in den Konfirmandengottesdienst der Gemeinden Trinitatis, Wanheim, Wanheimerort, Großenbaum-Rahm und Auferstehungsgemeinde gehen, hatten sich im Gemeindezentrum Vogelsangplatz zusammen gefunden, um erst gemeinsam Gottesdienst und hinterher Party zu feiern. Thema des Gottesdienstes war der Klimawandel, der bei vielen Jugendlichen große Zukunftsängste auslöst. Gottes Auftrag bei der Erschaffung der Welt, über die Erde zu herrschen, wurde lange Zeit und wird immer noch als Ausrede dazu benutzt, Menschen, Tiere, Pflanzen und Ressourcen auszubeuten und zu verschwenden. Dagegen kann nicht nur die Politik etwas tun, sondern wir alle sind aufgefordert etwas gegen den Klimawandel und die Zerstörung von Natur und Umwelt etwas zu tun. Unter dem #smallthings4climate wurde alle Jugendlichen aufgefordert, ihre Alltagsideen zu posten, um die Welt ein Stück zum Besseren zu verändern. (Foto: Eric Hansen, Ev. Kirchengemeinde Wanheim)

 

Am Sonntag, 17.11.2019, fand in der Versöhnungskirche Duisburg-Großenbaum das diesjährige Kantorei-Konzert statt. In der sehr gut besuchten Kirche hörten die Besucher u.a. das Requiem von W.A. Mozart.

Impressionen finden Sie hier.

 

Es herbstelt - abends wird es immer früher dunkel, es ist nass und kalt. Es beginnt die Zeit der heißen Tees und dicken Decken, die Zeit der Kerzen und Abende auf dem Sofa.
Passend zur Jahreszeit haben die KultKidz heute viele kleine Laternchen gebastelt und zum Leuchten gebracht. Unterstützt wurden sie dabei auch von vier Konfirmandinnen, die an diesem Freitag ihr Gemeindepraktikum bei der Kinder- und Jugendgruppe absolviert haben. Herzlichen Dank dafür!

Jeden Tag um 12:00 Uhr und um 18:00 Uhr und natürlich zu Gottesdiensten oder wenn ein Gemeindemitglied verstorben ist, hören wir sie, die Glocken unserer Versöhnungskirche. Entweder einzeln, zu mehreren oder auch alle zusammen. Da die meisten die Glocken jedoch noch nie gesehen haben, möchten wir Ihnen auch mal zeigen, wie es oben in dem Campanile, also im frei neben dem eigentlichen Kirchengebäude stehenden Glockenturm, aussieht.

Der Turm besteht aus drei Stahlkbetonscheiben mit Zwischenpodesten, die Glockenstube ist holzverschalt. Zum erstenmal wurde der Turm, insbesondere die Glockenstube, im Jahr 2000 restauriert. Im Glockenturm befinden sich vier Glocken, die von der Firma Rincker im Westerwald gegossen und die am 12.11.1964 im Glockenturm aufgehängt wurden.

Lesen Sie hier mehr zu den Glocken und sehen Sie einige Bilder, die Wolfgang Beckmann im Jahr 2014, zum Zeitpunkt der zweiten Restaurierung, aufgenommen hat.

Aufgrund der erschreckenden aktuellen Ereignisse in Halle/Saale bezieht das Presbyterium unserer Gemeinde noch einmal ausdrücklich Stellung.

"Voll dankbar"
06.10.2019Start

Unter diesem Motto gestalteten die derzeitigen Konfirmandinnen und Konfirmanden den Gottesdienst zum Erntedankfest am 6.10.2019, in dem auch die neuen Katechumenen mit ihren Familien herzlich begrüßt wurden. Pastorin Ulrike Kobbe nahm in ihrer Anprache auch Bezug auf eine Textstelle aus dem Paulusbrief: "...denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb." Die Jugendlichen griffen die Gedanken in Dialogen und Fürbitten ganz lebensnah auf. Musikalisch gestaltet wurde der gut besuchte Gottesdienst von Anja auf der Heiden auf der Querflöte sowie Kantorin Annette Erdmann. Nach dem Gottesdienst war der Tisch im Gemeindehaus dank vieler fleißiger Helfer und zahlreicher Spenden der Eltern reichlich gedeckt. Die Gelegenheit zum gemeinsamen Essen und Austausch wurde gerne genutzt.

   
   
  

mehr Bilder gibt es hier

Das Presbyterium hat beschlossen, die Abkündigungen zu Beginn des Gottesdienstes deutlich zu kürzen. Nach der Begrüßung und dem Wochenspruch weisen wir zukünftig nur kurz auf die Kollektenzwecke, für die im Gottesdienst gesammelt werden, hin und singen dann bereits das erste gemeinsame Lied. 
Die Kollektenerlöse der vergangenen Woche und ausführliche Informationen zu den aktuellen Kollektenzwecken finden alle Interessierten an der Informationswand hinten in der Kirche. 
Gegen Ende des Gottesdienstes wird zu weiteren Aktivitäten im Anschluss (z. B. Cafeteria), zum nächsten Gottesdienst und zu besonderen Veranstaltungen eingeladen. 
Weitere Informationen zu Gemeindeveranstaltungen finden Sie im Gemeindebrief, in den Schaukästen, auf unserer Homepage und oft auch in der Tageszeitung. 

 

Mitmachen - Mitgestalten - Miteinander

Die Kinder- und Jugendgruppen der "KULT-Familie" suchen ehrenamtliche Mitarbeiter/innen als Ansprechpartner und Mitgestalter. Zwischen regelmäßiger Betreuung einer Gruppe bis hin zur projektbezogenen Mithilfe ist alles möglich.

Ihre Fantasie, Motivation und Einsatzfreude bringen Ihnen und den Kindern und Jugendlichen viel Spaß und eine sinngebende Freizeitgestaltung. Das Jugendzentrum ist zudem gut ausgestattet und bietet viele Möglichkeiten. 

Lassen Sie uns drüber sprechen. Für eine erste Kontaktaufnahme wenden Sie sich gerne an:
Pastorin Ulrike Kobbe, ulrike.kobbe@ekir.de, Tel. 0203 - 933 1307 oder
Presbyter und Jugendmitarbeiter Michael Rethmeier, michael.rethmeier@ekir.de, Tel. 0170 - 4842930.

Weitere Infos in der Ausschreibung oben (zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken). Weitere Infos zur "KULT-Familie" unter www.kult01.de.

 

Warum feiern wir eigentlich Abendmahl? Karl und Albert haben sich mal schlau gemacht. 

Näheres gibt es hier.

 

In der Osternacht am 20.4.2019 war es wieder soweit - wie in jedem Jahr wurde feierlich die neue Osterkerze entzündet und von zwei Jugendlichen im Rahmen des Gottesdienstes in die dunkle Kirche hineingetragen. Auf einem eigenen Ständer hat sie nun ein ganzes Jahr lang ihren Platz in unserer Kirche und wird zu den Gottesdiensten entzündet.

Dass es in jedem Jahr eine so wunderschöne neue Kerze gibt, hat eine schöne Tradition. Schon seit einer Reihe von Jahren ist sie ein Geschenk unserer katholischen Nachbargemeinde, aufwändig gestaltet von Mitgliedern einer Gemeindegruppe und ein echter Hingucker.

 

 

   

Hallo zusammen! Dürfen wir uns vorstellen?

Wir heißen Karl und Albert, sind waschechte Wichtel und möchten alle interessierten kleinen und großen Leute auf die Kinderseite unserer Gemeindehomepage aufmerksam machen. Einfach oben in der Menüleiste auf „Für Kinder“ gehen – und los geht es!  Wir möchten in unserem kleinen Blog ein bisschen von uns erzählen,
aber auch – vor allem den Kindern – unsere Gemeinde zeigen und ein bisschen erklären, was dort so los ist.

Also – Herzlich willkommen!

Mitmachen!
20.08.2018Start

"Mitmachen" - die Rubrik rund um's Thema Ehrenamt.

Haben Sie es schon entdeckt? In der Menüleiste unserer Webseite finden Sie unter dem Begriff "Mitmachen" Infos und Kontaktmöglichkeiten zum Bereich "Ehrenamt in unserer Gemeinde". Schauen Sie mal rein!

Der bewegende Festgottesdienst am 30. August anläßlich unseres Kirchenjubiläums ist vielen noch im Gedächtnis. Thema der berührenden Predigt waren die Glocken der Versöhnungskirche mit ihrer ganz eigenen Botschaft von der Versöhnung. Diese Botschaft will bei jedem Hören des Geläuts in unseren Herzen weiterklingen.

Auf vielfachen Wunsch veröffentlichen wir auf dieser Seite die Predigt von Anke Bender, Hauke Faust und Klaus Andrees. Dort finden Sie auch Hörproben des Geläuts. Der warme Klang der Glocken ist natürlich live noch schöner - hören Sie am besten selbst - z.B. am nächsten Sonntag. Herzlich willkommen.

Predigt und Hörproben der Glocken finden Sie hier.

Wie können wir helfen?

Alle Informationen zur Flüchtlingshilfe Großenbaum - Rahm finden Sie hier .