Zurzeit keine gemeindlichen Veranstaltungen - Gottesdienste werden weiterhin gefeiert

In einer kurzfristig anberaumten Sondersitzung hat das Presbyterium am vergangenen Donnerstag beschlossen, dass alle Gruppen und Kreise inklusive der kirchenmusikalischen Veranstaltungen im November unterbleiben. Der Konfirmandenunterricht wird virtuell als Videokonferenz gehalten.

Auch wenn sich die Hygienemaßnahmen in allen Bereichen der Kirchengemeinde in den vergangenen Monaten durch einen hohen Standard auszeichneten, der über dem gesetzlich Geforderten und von der Landeskirche Empfohlenen stand, hat sich das Presbyterium zu diesem Schritt entschlossen. Die Kirchengemeinde unterstützt damit konsequent die Kontaktvermeidung und trägt dazu bei, dass die hohen Zahlen an Neuinfektionen sinken.
In dieser schwierigen Situation müssen wir uns alle miteinander solidarisch gegen die Ausbreitung des Virus stemmen.
Nur die Gottesdienste werden weiterhin gefeiert, sofern dieses rechtlich möglich ist. Auf die Feier des Abendmahls wird verzichtet.
Zu den Gottesdiensten müssen sich die Besucher in der Regel nicht anmelden. Es besteht auf dem Gelände der Kirchengemeinde und im Gottesdienst Maskenplicht.

Das telefonische Beratungsangebot des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) bleibt erhalten. Ansprechpartnerin ist Ulrike Boos (Tel. 71 28 639)

Mit den Seelsorgern der Kirchengemeinde können Sie gerne telefonisch Kontakt aufnehmen.

Klaus Andrees 0203 767670
Pastorin Ulrike Kobbe 0203 9331907
Pfarrer Ernst Schmidt 0203 3903597