Lege deine Sorgen nieder - Kreuz jetzt unterm Glockenturm

Seit dem 5. April stand ein großes Holzkreuz auf der Wiese vor der Versöhnungskirche in der Lauenburger Allee. Dieses Kreuz erinnert uns an Tod und Auferstehung Jesu Christi.  Wer möchte, kann einen Stein oder ein Grablicht vor das Kreuz stellen und damit all das, was ihn im Moment beschwert, was an Sorge und Schuld auf ihm lastet und ihn traurig macht, symbolisch vor dem Kreuz ablegen.  Ein Meditationstext lädt zum Gebet ein.

Ab Ostersonntag wurde das Kreuz mit Blumen „geschmückt“, so sollte auch der Osterfreude Ausdruck verliehen werden, dass Jesus auferstanden ist und das Leben über den Tod siegt.  Sollten Sie Ihre Wohnung nicht verlassen, so können Sie auch zuhause dieses Ritual mit Stein und Blume für sich feiern und sich so mit Ihrer Kirchengemeinde verbunden fühlen.

Ein halbes Jahr stand das große Holzkreuz auf der Gemeindewiese vor der Kirche. Viele Menschen haben Steine vor das Kreuz gelegt, um damit alles, was sie bedrückt, symbolisch vor Gott zu legen. Andere haben das Kreuz mit Blumen geschmückt oder Kerzen vor dem Kreuz angezündet.

Nun ist das Kreuz wenige Meter umgezogen. Es steht nun mit all den Steinen und dem Schmuck unter dem Glockenturm. Damit ist es vor Wind und Wetter etwas besser geschützt und dennoch für alle sichtbar und weiterhin besuchbar. Das Kreuz ist zu einem Ort geworden, wo Menschen kurz in die Stille hineinkommen oder ein Gebet sprechen können- sozusagen eine kleine Unterbrechung des Alltags. Das soll auch weiterhin so bleiben. Auch die Lesepredigten zum Mitnehmen finden sich nun am Fuß des Glockenturms.

07. April 2020
Gründonnerstag
Karfreitag  

 
Karsamstag
Osternacht
   
Ostersonntag
 
Ostermontag
17.04.2020
21.04.2020
 
10.05.2020
26.07.2020