Kreuz auf der Wiese

Seit einem Jahr steht das große Holzkreuz auf dem Außengelände vor der Versöhnungskirche. Dieses Kreuz erinnert uns an Tod und Auferstehung Jesu Christi.

Wer möchte, kann in der Karwoche einen Stein oder ein Grablicht vor das Kreuz stellen und damit all das, was ihn im Moment beschwert, was an Sorge und Schuld auf ihm lastet und ihn traurig macht, symbolisch vor dem Kreuz ablegen.  Ein Meditationstext lädt zum Gebet ein.

 Ab Ostersonntag wird das Kreuz mit Blumen „geschmückt“.

 Damit soll der Osterfreude Ausdruck verliehen werden, dass Jesus auferstanden ist und das Leben über den Tod siegt.

Sollten Sie wegen der Corona-Pandemie Ihre Wohnung nicht verlassen, so können Sie auch zuhause dieses Ritual mit Stein und Blume für sich  feiern und sich so mit Ihrer Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm verbunden fühlen.