Hilfe Hochwasserkatastrophe

"Die Bilder aus den vom Unwetter und Hochwasser betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz machen sprachlos. Nie hätte ich mir vorstellen können, dass Starkregen und Hochwasser hier in Deutschland so viele Menschenleben fordern und so viel Schaden anrichten könnten. Mein Mitgefühl ist bei den betroffenen Menschen und den Helferinnen und Helfern. Wer helfen möchte: Die evangelische Kirche hat gemeinsam mit der Diakonie ein Spendenkonto eingerichtet: https://www.kd-onlinespende.de/projekt/spendenaufruf-unwetter-katastrophe/display/link.html

Auch durch unsere Gebete können wir etwas tun. Wem die Worte fehlen: hier einige Verse aus Psalm 69

Rette mich, Gott!
Das Wasser steht mir bis zum Hals.
Ich bin versunken in tiefem Schlamm und finde keinen festen Grund.
In tiefes Wasser bin ich geraten. Eine Flutwelle spülte mich fort.
Erschöpft bin ich von meinem Schreien. Meine Kehle ist schon heiser.
Meine Augen sind müde geworden, so sehr hielt ich Ausschau nach meinem Gott.

Ich aber schicke mein Gebet zu dir, zu der Zeit, Herr, die dir gefällt:
Antworte mir, Gott, in deiner großen Güte, zeig mir deine Treue und rette mich!
Zieh mich aus dem Schlamm, sonst muss ich darin versinken!
Rette mich aus dem Strudel und aus dem tiefen Wasser!
Lass nicht zu, dass eine Flutwelle mich fortspült!

Antworte mir, Herr, so wohltuend ist deine Güte!
Wende dich mir zu, so groß ist dein Mitleid!"

Pastorin Ulrike Kobbe