Hilfe und Gebete für die Hochwasseropfer

Die verheerende Flutkatastrophe hat viele Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz getroffen: Menschen sind gestorben oder werden immer noch vermisst. Häuser wurden weggeschwemmt, Existenzen zerstört. Noch ist das ganze Ausmaß dieser Katastrophe nicht abzuschätzen.
Nun benötigen die betroffenen Menschen konkrete Hilfe und Zeichen der Solidarität.
Wer spenden möchte: Die evangelische Kirche hat gemeinsam mit der Diakonie ein Spendenkonto eingerichtet:
https://www.kd-onlinespende.de/projekt/spendenaufruf-unwetter-katastrophe/display/link.html
Ebenso ist eine Hilfe-Börse eingerichtet, auf der man konkrete Hilfsangebote machen kann:
https://news.ekir.de/gesuche-und-hilfsangebote-fuer-hochwasseropfer
Zusätzlich lädt der Präses unserer Landeskirche ein, am Freitag, 23.7.2021 um 18 Uhr die Glocken der Gemeinden zu läuten und für die Opfer zu beten. Er hat zu diesem Anlass eine Andacht entworfen, die zu Hause oder unterwegs, alleine oder gemeinsam gefeiert werden kann.
(Download der Andacht unter: medienpool.ekir.de/A/Medienpool/92308?encoding=UTF-8)