„Hier ist der Marius aus dem Kindergarten. Wen möchten Sie bitte sprechen?“ In der Kindertageseinrichtung Lauenburger Allee in Großenbaum übernehmen die Kinder auch schon mal den Telefondienst. Auf diese Art und Weise erlernen die Kinder alltagsintegriert wichtige Elemente für ihre sprachliche Entwicklung: Am Telefon spricht man anders miteinander als in Situationen, bei denen man sein Gegenüber sehen kann. Man muss abwarten und gut zuhören, was die andere Person am Telefon antwortet.

Alltagsintegration ist für die Kindertageseinrichtung ein ebenso wichtiger Baustein der pädagogischen Arbeit wie die Frage der Teilhabe der Kinder. Das engagierte Team in der Kita beschäftigt sich deshalb kontinuierlich mit der Weiterentwicklung der pädagogischen Konzeption. Und dieses mit einem fachlichen Blick auf das Kind als selbstlernendes Individuum mit eigenen Interessen. Dementsprechend sind auch die Räumlichkeiten den Anforderungen des pädagogischen Alltags gestaltet.

Die Kindertageseinrichtung legt viel Wert auf die Zusammenarbeit mit Eltern. Neben den verschiedenen Elterngremien werden durch die Unterstützung der Elternschaft viele Aktionen und Projekte ermöglicht. Ein Highlight im Jahreskalender ist das gemeinsam organisierte Sommerfest, das im Jahr 2019 auch ein Jubiläumsfest ist, denn die Kindertageseinrichtung feiert 60jähriges Bestehen. Auch stolz ist die Kita auf ihren starken Förderverein, der in der Vergangenheit so manchen besonderen Wunsch der Kindertageseinrichtung ermöglichen konnte.

Das aktuelle Projekt heißt „FaireKITA“, ein Projekt in Kooperation mit der Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Eine FaireKITA ist eine Kita, in der Globales Lernen zum Alltag der Kinder gehört. Die Vielfalt der Welt wird im Globalen Lernen mit allen Sinnen erfahrbar. Hier haben sich alle gemeinsam auf den Weg der Zertifizierung gemacht.

Die Kita Lauenburger Allee ist stark verbunden mit der evangelischen Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm. 2014 hat die Gemeinde ihre Kindertageseinrichtung in die Trägerschaft des Evangelischen Bildungswerkes Duisburg übergeben. Aber für die Kita und die Gemeinde ist die enge Bindung geblieben. Dieses ist in verschiedenen Bereichen wie der Religionspädagogik und der engen Zusammenarbeit zwischen Kita-Team und Pfarrer Schmidt zu spüren. Das Team der Kindertageseinrichtung nimmt an dem jährlich stattfindenden Betriebsausflug mit dem Mitarbeitenden der Gemeinde teil.

Aber auch die Menschen im Stadtteil sind der Kita stark verbunden – Großeltern besuchten die Kita, deren Kinder besuchten ebenfalls die Kita und wie sollte es anders sein, besuchen auch deren Kinder die Evangelische Kindertageseinrichtung auf der Lauenburger Allee. Dieser Zuspruch und dieses Vertrauen ist das höchste Maß an Anerkennung den Mitarbeitenden dieser Kindertageseinrichtung gegenüber.

Aktuell (Stand Mai 2019) werden 45 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren von sieben sehr engagierten pädagogischen Mitarbeiterinnen betreut und gefördert.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Team der Lauenburger Allee: Martina Barwenczik, Kristina Brunkow, Nicole Dengel, Magdalena Eichenauer, Jutta Issel-Domberg, Julia Paetzel, Alisa Peters sowie Nicole Terhaerdt.