Album 2020

 

Am Ostersonntag um 10:15 Uhr sind alle Sänger*innen und Musiker*innen, aber grundsätzlich auch alle, die gerne mitmachen möchten, zu einem "Flashmob" aufgerufen.

Das Osterlied „Christ ist erstanden“ (eg 99; GL 318) soll überall in Deutschland erklingen – am offenen Fenster, auf dem Balkon oder im Garten.

Der Einsatz dazu kommt direkt aus dem ZDF-Fernsehgottesdienst, der ab 9:30 Uhr ausgestrahlt wird.

Am Ende des Gottesdienstes wird das Osterlied "Christ ist erstanden" als Start für den musikalischen Flashmob angestimmt.  

Weitere Informationen und die Noten und den Text des Liedes finden Sie hier:

https://www.michaeliskloster.de/aktuelles/2020/04-12-musik-flashmob-am-ostersonntag-

Am Ostersonntag werden in zahlreichen evangelischen und katholischen Kirchen Nordrhein-Westfalens von 9.30 Uhr bis 9.45 Uhr die Glocken läuten. Das ökumenische Geläut soll gerade in Zeiten der Corona-Krise die österliche Freude über den Sieg des Lebens zum Ausdruck bringen. 

Auch unsere Glocken werden in den Osterjubel mit einstimmen.

Mit Palmsonntag beginnt die Karwoche, die Woche im Jahr, in der sich Christinnen und Christen aus der ganzen Welt auf das Leiden und Sterben Jesu vorbereiten. Dieses Jahr ist alles anders. Wir können uns nicht gemeinsam treffen, Gottesdienste feiern, zusammen beten, das Abendmahl empfangen.

Deshalb zeigen wir Ihnen hier an jedem Tag der Karwoche - beginnend am Palmsonntag - bis Ostersonntag ein Bild des ökumenischen Jugendkreuzweges, dazu eine Bildbetrachtung, einen Bibeltext, einen Gedanken, ein Gebet. Der Kreuzweg lädt jeden und jede dazu ein, einmal am Tag kurz inne zu halten und sich auf den Leidensweg Jesu einzulassen.

Hier geht es ab Palmsonntag zum Kreuzweg.

Der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link wendet sich mit einem offenen Brief an alle Gläubigen.

Den Wortlaut des Briefes können Sie hier herunterladen Offener Brief OB an Gläubige in Duisburg.pdf und hier direkt lesen

Zu einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst am Weltgebetstag luden am 6. März 2020, auch die evangelische Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm und die Pfarrei St. Judas Thaddäus ein.
Beginn war um 15 Uhr mit einem Beisammensein im katholischen Pfarrsaal in Großenbaum. Kantorin Annette Erdmann stimmte bei Kaffee und Gebäck mit den Liedern des diesjährigen Themas auf den Gottesdienst ein. Um 16 Uhr wurde der Gottesdienst in der Kirche St. Franziskus unter dem Thema „Steh auf und geh!“ gefeiert, den Frauen aus beiden Gemeinden zusammen vorbereitet hatten.

Der Weltgebetstag wurde von in diesem Jahr Frauen aus Simbabwe vorbereitet. In über 120 Ländern der Erde laden Frauen aller Konfessionen Frauen und Männer dazu ein, den Weltgebetstag in einem Gottesdienst zu feiern.

Die evangelische Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm und die Pfarrei St. Judas Thaddäus laden zum Weltgebetstag am Freitag, 6. März ein.

Der Tag beginnt um 15 Uhr mit einem ökumenischen Beisammensein im Pfarrsaal in Großenbaum Am Glockenturm 1. Hier wird bei Kaffee und Gebäck auf den Weltgebetstag eingestimmt. Um 16 Uhr wird ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Franziskus unter dem Thema „Steh auf und geh!“ gefeiert.  Der Weltgebetstag wurde von Frauen aus Simbabwe vorbereitet. In über 120 Ländern der Erde laden Frauen aller Konfessionen Frauen und Männer dazu ein, den Weltgebetstag in einem Gottesdienst zu feiern.

Herzlich willkommen!

 Langsam hat es sich in unserer Gemeinde herumgesprochen, dass wir einmal im Monat einen Gottesdienst für Jung und Alt feiern.
Der Gottesdienst richtet sich besonders an Familien und Menschen, die gerne fröhliche, manchmal auch nachdenklich machende Gottesdienste mit einem besonders verständlichen Ablauf feiern möchten.

Am Sonntag, dem 8. März, feiern wir einen Tauferinnerungsgottesdienst. Hierzu wurden - soweit uns die Adressen bekannt waren - die Menschen per Brief eingeladen, die vor ein bis zwei Jahren in unserer Kirchengemeinde getauft wurden. Zusammen mit allen anderen Gottesdienstbesuchern gedenken wir der Taufe und bieten allen die möchten die Möglichkeit, sich segnen zu lassen.

Das Thema des Gottesdienstes lautet: „Die Geheimbotschaft mit dem Fisch“.

Kommen Sie doch einfach vorbei und feiern Sie mit am 8. März um 10 Uhr  in der Versöhnungskirche Lauenburger Allee. 

Nach dem großen Erfolg vom vergangenen Jahr wollen wir auch in diesem Jahr einen Motorradgottesdienst feiern. Das genaue Datum ist in Anbetracht der aktuellen Situation jetzt noch offen - aber der Gottesdienst soll möglichst nicht ausfallen!!

Zum geplanten Gottesdienst in der Versöhnungskirche, Lauenburger Allee in Duisburg Großenbaum sind alle Menschen eingeladen, die sich für Motorräder und Motorroller interessieren. Natürlich sind auch die eingeladen, die kein Motorrad besitzen, unabhängig von der Konfession.

 „Jeder und jede ist willkommen“, sagt Pfarrer Ernst Schmidt, der selbst seit über 35 Jahren begeisterter Motorradfahrer ist. Die Motorräder parken auf dem Parkplatz und an der Straße direkt vor der Kirche.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird zu einem zünftigen Essen aus dem großen Pott, Softdrinks, Kaffee und Kuchen eingeladen.

Außerdem besteht die Möglichkeit in Gruppen von 6-8 Motorradfahrern gemeinsam eine kleine Tour zu fahren. „Wir planen eine Tour ins Bergische Land, die uns wahrscheinlich nach Egen führen wird“ erzählt Werner aus dem Organisationsteam, der die Route ausarbeitet.

Es wird also wieder schön. Gefeiert wird bei jedem Wetter. Wir hoffen natürlich auf Sonne!

In den nächsten Wochen werdet Ihr hier weiter auf dem Laufenden (Fahrenden) gehalten….

Impressionen vom 1. ersten Motorradgottesdienst im vergangenen Jahr finden Sie hier  Motorrad-Gottesdienst am 5.5.2019

Am Samstag, 8. Februar beschäftigen wir uns mit dem Thema „Masken“. Gerade im Karneval ist es wunderbar, mit einer Maske in eine ganz andere Rolle zu schlüpfen und sie auszuprobieren. Spätestens am Aschermittwoch ist dann ja alles vorbei. Manchmal versteckt man sich im Alltag hinter einer Maske. Warum tun wir das eigentlich? Ist das immer schön? Diesen Fragen wollen wir auf die Spur kommen. Natürlich basteln wir auch  fröhliche Tiermasken.

Der Kindermorgen richtet sich an Mädchen und Jungen zwischen fünf und zwölf Jahren. Er wird von einem jungen Team von Ehrenamtlichen vorbereitet.

Los geht es um  9.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag von einem Euro erbeten. Der Kindermorgen endet um 12.00 Uhr. Herzliche Einladung!

„Warum nicht!?“ so lautet das Thema im nächten Gottesdienst für Jung und Alt.

Es geht um einen Mann der Gott sucht und am Ende findet oder vielleicht auch gefunden wird.

Was es damit auf sich hat, erfahren Sie im Gottesdienst. Nicht nur, aber doch besonders Familien, sind zu diesem Gottesdienst eingeladen, der sich durch moderne und auch alte Lieder und durch einen besonders verständlichen Ablauf auszeichnet. Es werden drei Kinder in dem Gottesdienst getauft.

Der Gottesdienst beginnt am Sonntag, 9. Februar um 10 Uhr in der Versöhnungskirche, Lauenburger Allee. Kommen Sie doch einfach vorbei und feiern Sie mit!

 

Zum diesjährigen Taizé-Gottesdienst am Sonntag, 16. Februar 2020 um 18:00 Uhr in der Versöhnungskirche Duisburg-Großenbaum laden wir Sie herzlich ein.

„Inneren Frieden finden“

Es wirken mit:
Pfarrer Ernst Schmidt,
Mitglieder des Kinder- und Jugendchores,
Kantorei Großenbaum,
Taizé-Projektorchester

Kantorin Annette Erdmann

Bitte beachten Sie, dass an diesem Tag vormittags kein Gottesdienst um 10:00 Uhr stattfindet.
Parkmöglickeiten auch auf dem Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule Lauenburger Allee 17

Wir laden Sie herzlich ein zum Gottesdienst am Sonntag um viertel nach elf am 02.02.2020 mit Konfirmanden-Abendmahl

Das Thema ist: "Was mir im Leben wichtig ist"

Für den Taizé-Gottesdienst am 16. Februar 2020 um 18:00 Uhr in der Versöhnungskirche stellt Kantorin Annette Erdmann wie auch in den vergangenen Jahren wieder ein Projektorchester zusammen. Interessierte, die ein Streichinstrument oder ein Holz- oder Blechblasinstrument spielen, sind herzlich eingeladen, in diesem Gottesdienst musikalisch mitzuwirken.
Die beiden Proben für das Projektorchester finden dienstags von 17:30 Uhr bis 19:15 Uhr statt: am 4. Februar im Gemeindehaus, Lauenburger Allee 21, und am 11. Februar in der Versöhnungskirche, Lauenburger Allee 23. Am Samstag, 15. Februar 2020 probt das Orchester gemeinsam mit den Chören von 10 Uhr bis 11:30 Uhr in der Versöhnungskirche. Die Instrumentalnoten werden vor der ersten Probe zugeschickt.
Anmeldungen sind bis zum 10. Januar bei Kantorin Annette Erdmann (Tel. 0203/767709 oder annette.erdmann@freenet.de) möglich.

Am Samstag, 11. Januar lädt die evangelische Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm Kinder zwischen 5 und 12 Jahren zum Kindermorgen ein. Um 9.30 Uhr wird miteinander ein Frühstück vorbereitet. Anschließend lernen wir eine Geschichte kennen, basteln und spielen. Unter dem Thema: „Heute ein König!“ begleiten wir  Könige auf dem Weg zum Stall in Bethlehem.  Der Kindermorgen, der im evangelischen Gemeindehaus Lauenburger Allee 21 stattfindet wird von einem jungen Ehrenamtlichenteam geleitet.

Er endet um 12.00 Uhr. Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag von einem Euro erbeten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Der 11:15 Uhr-Gottesdienst am 5.1.2020 lud dazu ein, trotz allen Unfriedens auf der Welt im eigenen Alltag immer wieder die kleinen möglichen Schritte zur Ausbreitung des Friedens zu suchen und zu gehen - in der Gewissheit, bei allem Versuchen und in allem Scheitern von Gott getragen zu sein und immer die Chance zum Neuanfang zu haben. Schalom!