Kategorie-Archiv: Dezember 2020

Der Kategorie Rückblick

-> Hier können Sie sich eine Weihnachtsandacht für Familien mit Kindern herunterladen und ausdrucken.

Heute haben wir ein paar kleine Überraschungen vorbereitet.

In diesem Jahr kann der Weihnachtsgottesdienst nur digital stattfinden.

Hier sehen Sie den Weihnachtsgottesdienst, der in den letzten Tagen in der Versöhnungskirche aufgenommen wurde.

Frohe Weihnachten!

Auf der Wiese vor der Versöhnungskirche an der Lauenburger Allee hängen am Tannenbaum Karten mit „guten Worten“. Diese Worte möchten Sie gerade jetzt in dieser Zeit begleiten. Gerne dürfen Sie für sich eine Karte vom Baum mitnehmen. Es ist ein persönlicher Zuspruch für Sie.

Vielleicht nehmen Sie auch eins der „Friedenslichter“ mit, die auf dem Tisch direkt neben dem Haupteingang der Versöhnungskirche stehen und entzünden es zuhause. Das „Friedenslicht“ erinnert daran, dass Gottes Licht in der Finsternis scheint. Gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit sehnen wir uns nach seinem Frieden, der uns in der Weihnachtsgeschichte zugesagt wird.

Die Evangelische Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm wünscht Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

In der Weihnachtsfreude verbunden
Wir feiern Weihnachten – anders als sonst.

Die fünf evangelischen Kirchengemeinden der Region Duisburg Süd und die Pfarrei St. Judas Thaddäus wollen mit dem gemeinsamen 15-minütigen Läuten der Glocken ihrer Kirchen an Heiligabend  um 19.00 Uhr Weihnachten einläuten und mit allen ihre Botschaft teilen, dass Gott Mensch geworden ist für alle Menschen.

Während des Glockenläutens laden wir alle Menschen in den Stadtteilen ein zum Innehalten, zum stillen Gebet auch für die von Corona Betroffenen. Nach dem Glockenläuten stimmen wir um 19.15 Uhr gemeinsam, aber auf Abstand von Fenstern, Balkonen, Terrassen, Gärten und Hauseingängen aus das Lied „O du fröhliche“ an. Damit möchten wir Kirchengemeinden deutlich machen: Auch wenn die Menschen zu dieser Zeit nicht in den Kirchen zusammen sein können, so sind sie doch alle in der Weihnachtsfreude verbunden.

 

Hier finden Sie eine " Weihnachtsandacht für Zuhause " sowie eine "Familienandacht für Zuhause" .

-> Hier können Sie die Weihnachtsandacht für Zuhause herunterladen und ausdrucken

-> Hier können Sie die Familienandacht für Zuhause herunterladen und ausdrucken.

In den Weihnachtsgottesdiensten sammeln wir seit vielen Jahren für die Aktion „Brot für die Welt“. Die 62. Spendenaktion „Brot für die Welt“ will unter dem Motto „Kindern Zukunft schenken“ ein Zeichen der Hoffnung setzen und Kindern den Zugang zu Bildung als Weg aus der Armut ermöglichen. So werden von den Spendengeldern zum Beispiel in Paraguay Straßenschulen unterstützt und Mahlzeiten bereitgestellt. In Sierra Leone und auf den Philippinen werden Familien gefördert, damit ihre Kinder nicht arbeiten müssen, sondern zur Schule gehen können.

Da wir keine Präsenzgottesdienste feiern, können Sie auch über eine Onlinespende oder eine Spendenüberweisung helfen. Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Spendenkonto:
IBAN DE10 1006 1006 0500 5005 00
Stichwort: Rheinland-Kollekte

Onlinespende:
www.brot-fuer-die-welt.de/rheinland-kollekte

Pastorin Ulrike Kobbe und Pfarrer Ernst Schmidt wenden sich hier mit einem Weihnachtsbrief an die Gemeinde.

Da in der Kürze der Zeit eine Verteilung an alle Gemeindeglieder auf dem Postweg nicht mehr möglich ist, bitten wir Sie und euch, diesen Brief mit möglichst vielen anderen Menschen, die ihn auch bekommen sollten, zu teilen - digital oder auch in einer ausgedruckten Fassung, die man dann vielleicht dem Nachbarn gegenüber zukommen lässt.

Herzlichen Dank!

Hier können Sie den Brief herunterladen, ansehen und ausdrucken.

Während des Lockdowns bis zum 10. Januar werden in unserer Kirchengemeinde keine Präsenzgottesdienste gefeiert. Somit fallen auch die Gottesdienste an Heiligabend aus.

Uns, dem Presbyterium, fällt diese Entscheidung sehr schwer.

Wir halten sie aber angesichts der nach wie vor steigenden Infektionszahlen und knapper werdenden Ressourcen in den Krankenhäusern für richtig, um jegliche Form von Kontakt zu vermeiden.

Hinweisen möchten wir auf die Weihnachtsandachten im Gemeindebrief und auf den digitalen Gottesdienst auf unserer Homepage, den Sie ab dem 24.12. aufrufen können.

Sie sind Zeichen der inneren Verbundenheit aller Menschen dieser Gemeinde in dieser schwierigen Zeit.

Wo wir Menschen angesichts der Pandemie an unsere Grenzen kommen, da möge Gott uns besonders nahe sein.

Bleiben Sie behütet.

Ihr

Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm

Viele fleißige Hände sind ja zurzeit dabei, das Gelände und unsere Gebäude rund um unsere Versöhnungskirche weihnachtlich zu gestalten. In diesem Jahr, in dem so vieles nicht stattfinden kann, ist es uns besonders wichtig, Licht und den Weihnachtsgedanken nach außen strahlen zu lassen und so möglichst viele Menschen zu erreichen und zu grüßen.

Hier werden wir in der nächsten Zeit zeigen, was sich die unterschiedlichen Gruppen haben einfallen lassen und nehmen Sie gerne mit auf einen kleinen Rundgang...

      

  

Bei der Aktion "Kirchturmbeleuchtung" mussten viele große und auch kleine Hände mit anfassen, um Tannenbaum und die Lichtinstallation an die richtige Stelle zu bekommen. Das brauchte Kraft und auch etwas Mut - dafür gab es aber auch einen schönen Blick auf das Gemeindehaus aus ungewohnter Perspektive...